YouTube 2.0

YouTube 2.0: Schöner, Schneller, Größer, Übersichtlicher.

Pünktlich zum ersten April 2010 gingen bei YouTube für rund 30 Minuten erneut die Lichter aus. Die größte Videoschleuder des uns bekannten Universums war nicht mehr erreichbar – wie bereits einige Tage zuvor.

Der Grund der sonderlichen, für YouTube eigentlich eher ungewöhnlichen Ausfälle, scheint nun gelöst. Hinter den Kulissen werkelte man eifrigst an einem Redesign des doch schon in die Jahre gekommenen Streamingportals. Noch ist das neue Design nicht überall verfügbar, doch wird sicherlich im Laufe des Tages umgestellt. Auch einige Features mussten heimlich, still und leise die letzten Tage ihren Dienst quittieren: so wurde das auf Google Gears basierende Mass Upload Tool eingestampft, ebenso wurden die zuvor über das Benutzerkonto erreichbare Gruppenfunktionen entfernt.

Noch wird im Hause YT fleissig geschraubt und umgestellt, denn zwischendurch kommt es immer wieder zu Fehlermeldungen und man kann derzeit direkt beobachten, wie alte Designelemente langsam weichen und neue hinzukommen. Vor allem die neuen Videoseiten warten bereits jetzt mit einer gefühlt besseren, wenn bislang auch noch ungewohnten Übersichtlichkeit auf. Alles wirkt etwas “webzweinulliger”, aufgeräumter, einsehbarer.

Nach dem Jump einige Änderungen in der Übersicht:

  • Der Channel (Besitzer/User) des Videos wird nun über dem Stream angezeigt, ebenso wie Anzahl seiner weiteren Videos, welche sich zu einer Previewleiste aufklappen lässt.
  • Beschreibung sowie – aufklappbar – Tags und Kategorie des Videos befinden sich nun unter dem Video statt rechts wie zuvor.
  • Besitzer eines Videos können die sich ebenfalls unter dem Video befindlichen Views für weiterführende Statistiken aufklappen. Dieses Feature war vorher nur umständlich über die Konten-Funktion erreichbar.
  • Voting: Videos werden nicht mehr wie gehabt mit fünf Sternchen (Stars) gevoted, sondern per “Mag ich”- und “Mag ich nicht”-Button.
  • Neuer Button: Videos lassen sich nun per Button in Favoriten oder Playlisten speichern.
  • Neuer Button: Videos lassen sich nun weiterleiten per eMail, MySpace, Facebook, Digg, Live Spaces, orkut, YiGG, del.icio.us und natürlich Twitter.
  • Das Einbetten erfolgt ebenfalls über einen neuen Button unter dem Video und wirkt nun wesentlich geräumiger und übersichtlicher.

Zur schnelleren Umgewöhnung bietet YouTube übrigens jedem User eine kleine Tour über die neuen Funktionen an. Im offiziellen – englischen – Firmenblog werden noch einige Worte zum neuen Design verloren – aber alles in allem lieber direkt selbst anschauen.